Mehr über mich

Arvid Meyer-Oehme;
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie:

"Gabriele Streuer verbindet spielerische Leichtigkeit mit bewährten und tiefgründigen Angeboten, uns selbst und anderen zu begegnen. Wenn wir uns so einlassen, können wir staunend in einen Kontakt kommen der uns, unser Wahrnehmen von anderen und von der Wirklichkeit - also ganze Welten - zu ändern vermag."

Hallo, schön, dass du da bist!

Mein Name ist Gabriele Streuer.
Geboren und aufgewachsen in Köln,
zog es mich 2003 an den
westlichen Bodensee,
wo ich seither lebe und wirke.

Was mich kompetent macht:
Ich habe - nachdem ich in der klassischen Psychotherapie keine wirksame Hilfe fand - 
die Verantwortung für meine Heilung selbst übernommen und mich von der Stimme meiner inneren Weisheit führen lassen. So konnte ich nach und nach mein eigenes Trauma heilen, während ich lernte, die Stimme meines höheren Selbstes (Seele) - das die beste Instanz ist, um effektive Hilfe zu erhalten - immer besser zu empfangen.
Heute erkenne ich die Sinnhaftigkeit und die Geschenke, die in allen herausfordernden Lebensumständen liegen.
Voller Mitgefühl, Offenheit und Achtsamkeit begegne ich dir beim Biodanza und bei den
"Happy Healthy Free Sessions" (siehe "weitere Angebote") in einem geschützten Raum, um dir wirksame Hilfe zur Selbsthilfe zu geben.

Mein Anliegen ist es, dich in deine volle Kraft zu bringen, sodass du in der Lage bist, mit den "Stürmen des Lebens" auf konstruktive Weise umzugehen und damit du zum Meister deines Lebens wirst!

 

Wie alles begann:
Mein beruflicher Weg begann sehr bodenständig und gut geerdet. Ich war im betriebswirtschaftlichen Bereich 
in verschiedenen Führungspositionen tätig: Zuerst als Angestellte, dann als alleinige, geschäftsführende Gesellschafterin einer Finanz- und Versicherungsmakler GmbH.
Schließlich wurde die Stimme meines Herzens jedoch immer lauter.
Sie veranlasste mich, meine gut gehende GmbH zu verkaufen, um mutig meine zwei Herzens-Themen zu meinem neuen Beruf zu machen: Die Spiritualität und den Tanz!
 

Mein Lebenstanz:
Als ist gerade einigermaßen stehen und gehen konnte - lang ist es her -
habe ich gleich mit dem Tanzen angefangen. Zuhause, mit meiner Oma.
Eine Jazz-Tanzgruppe, mit der wir zahlreiche Auftritte hatten, war eindeutig das Highlight
meiner Teenager-Jahre.
Mit 16 startete zusätzlich die Tanzschulzeit, in der ich mich durch alle Tanzabzeichen und Kurse durchtanzte.
Weil ich immer mal wieder keinen Tanzpartner hatte - was mich damals ärgerte - habe ich 

mit dem orientalischen (Solo-)Tanz angefangen und hatte auch da Freude, und meine ersten 

bezahlten Tanzauftritte.
1994 lernte ich meinen (jetzt ehemaligen) Mann kennen.
Gemeinsam trainierten wir dreimal die Woche im Tanzsportverein und tanzten auf Turnieren mit.


2001 war ein besonders entscheidendes Jahr für mich.
Ich begann mit einer Lebensberater-Ausbildung bei Kurt Tepperwein und erhielt 2002 mein Abschluss-Diplom
von der Akademie für geistige Wissenschaften in Vaduz.
Zahlreiche Weiterbildungen bei verschiedensten spirituellen und schamanischen Lehrern schlossen sich an.

2001 wurde ich auch nach Hawaii geführt, um mit wilden Delfinen zu schwimmen.
Dort begegnete mir, völlig unerwartet, Hula, der hawaiianische Tanz, und man könnte sagen,

es war "Liebe auf den ersten Blick"!
Es folgten zahlreiche Hawaii-Aufenthalte und Unterricht in verschiedenen Schulen, auf allen bewohnten
Hawaii-Inseln, um den Hula bis in die Tiefe zu fühlen und zu erlernen.


2002 begann ich in Köln Hula zu unterrichten. 
Engagements als Hula-Lehrerin auf Kreuzfahrtschiffen machten es mir möglich, die pazifische Inselwelt
und deren Bewohner kennen zu lernen.

Intensive Begegnungen mit Schamanen und indigenen Völkern
der Südsee haben mich tief berührt und geprägt.

Meistens waren es die Musik und der Tanz, die die Herzen berührten
und Nähe entstehen ließen.


In den vergangenen 17 Jahren habe ich hunderte von Schülerinnen im Hula unterrichtet.
Insider-Wissen über Hula und Hawaii, sowie meine Südsee-Erlebnisse sind nachzulesen in
meinem Buch "Hula in der Neuen Zeit - Getanzte Liebe aus Hawaii".

Wie kam ich zu Biodanza?


Genau genommen kam Biodanza zu mir!

Es ist schon ein paar Jahre her, dass ich auf die Frage, was mein Leben und Wirken noch ergänzen und 

bereichern könnte aus der geistigen Welt die Antwort erhielt:

 

"Biodanza könnte etwas für dich sein! Probiere es doch einmal aus!

  Biodanza kann wie eine Therapie für die Seele sein,
denn schlummernde Gefühle, Talente und Anlagen finden hier Ausdrucksmöglichkeit.
  Freude, Spaß und Selbsterfahrung stehen dabei im Vordergrund!"


Ich hatte noch nie von "Biodanza" gehört und wurde neugierig.
Daher tippte ich das Wort bei Google ein und erhielt gleich zahlreiche "Treffer".
Jedoch sprachen mich die Filme, die ich im Internet anschaute, überhaupt nicht an.
(Weil man Biodanza nicht durch Zuschauen, sondern nur durch Erleben (mitmachen) erfahren kann!!!)


Hartnäckig drang weiterhin das Wort "Biodanza" in mein Bewusstsein ein - mal flüsternd, mal lauter -
bis ich mich schließlich entschied, einen Biodanza-Workshop in Stuttgart zu besuchen.

 

Noch hatte ich Vorbehalte: So lange schon hatte ich mich mit verschiedensten, anspruchsvollen Tänzen beschäftigt und jetzt sollte ich einfach ohne Schritt-Vorgaben wieder frei tanzen?!
Würde das nicht ein echter Rückschritt sein? - Nein, war es nicht, sondern eine Ergänzung und Erweiterung in meiner Entwicklung! - Ein wundervoller Weg, um mit den eigenen Gefühlen besser in Kontakt zu sein!

Nach einem herzlichen Empfang beim Biodanza-Workshop, dem Anfangskreis und zwei, drei weiteren Tänzen war ich so begeistert, dass gleich schon klar war:

JAAA! ... Biodanza ist mein Weg! 


Einige Jahre sind seither vergangen und inzwischen ist Biodanza
ein wichtiger und unverzichtbarer Teil meines Lebens geworden!

Ich liebe es mitzuerleben, wie Menschen durch den „Biodanza-Prozess“ nach und nach
ihre wahre Natur immer stärker leben und beginnen, voller Freude, ihr ganzes Potenzial zu entfalten.

Genauso war es bei mir! ...

Und ... 

der Weg, hin zu dem größten und schönsten Lebensausdruck geht immer weiter ...!

 

Meine dreijährige, tanztherapeutische Biodanza-Ausbildung absolvierte ich bei:
 

 

  • ​Barbara Schlender und Erhard Söhner

      Biodanza-Schulen in Kassel und Stuttgart

sowie bei:
 

  • Maria Christina Arrieta
    Biodanza-Schulen in Hamburg und Frankfurt

     

  • Carlos Nenel
    Biodanza-Schule in Brasilien

     

  • Carlos Domingo Orella Oviedo
    Biodanza-Schule in Spanien, Baskenland

     

  • Carolina Churba-Doyle
    Biodanza-Schule in Südafrika

     

  • Bettina Wessolowski
    Biodanza Berlin

     

  • Veronique Bodenstedt
    Biodanza Giessen

 

Ich bin unendlich dankbar für das großartige Geschenk, das der Gründer von Biodanza, der brasilianische Psychologie-Professor Rolando Toro, uns nach rund 50jähriger Entwicklungsarbeit hinterlassen hat.

                                
                                  ❤



Jede Vivencia ist ein einzigartiges Kunstwerk für mich!

Es ist wie beim Kochen:
Wenn nur eine kleine Zutat fehlt, dann "schmeckt" es nicht richtig gut! 
In den Entstehungsprozess der Vivencia tauche ich tief ein und vergesse Zeit und Raum.
Ich mag dann erst aufhören, wenn alles "rund" ist und ich ein inneres "Ja" zu der Vivencia spüre.
In diesem Moment macht sich innere Freude in mir breit.  


Am Schluss stimmt dann alles:
Die Auswahl der Musik zu den einzelnen Tänzen, alles baut aufeinander auf, fügt sich harmonisch in den Ablauf der Vivencia ein und führt dich zuerst in die Aktivität und dann in die Entspannung und in ein befreiendes Loslassen von der Schwere deines Lebens.
Meine Anleitungen (Worte) zu der Vivencia entspringen meinem höheren Selbst, das voller Weisheit und Liebe ist.

Jede Vivencia ist ein Unikat!


Selbst wenn ich die Vivencia erneut anleiten würde, so würde doch die neue Gruppe auch ganz neue Impulse mitbringen, die ich in meinen Anleitungen aufgreifen darf.
Es wäre eine andere Zeit mit neuen Energien, die sich ausdrücken wollen.
So ist das Abhalten jeder Vivencia für mich wie ein besonderes, einmaliges Ritual, fast schon ein bisschen heilig!

Aber keine Sorge!
Ich bin Lebensfreude-Expertin! ... und Du darfst dich freuen! ... auf viele nährende Momente
und auf viel Raum, um das Leben mit all seinen Facetten im Tanz zu feiern!

 Die Magie von Musik und Tanz:



Musik berührt mich ganz tief in meiner Seele.

Zu Tanzen, gibt mir das Gefühl lebendig zu sein und löst Freude in mir aus.

Wenn ich tanze, bin ich ganz gegenwärtig in diesem Moment.

 


Tanzen war und ist ein wichtiger "Anker" für mich, der mich während der Turbulenzen meines Lebens
(Angst, Schmerz, Trauer, Wut, Verzweiflung usw.) zuverlässig "über Wasser" hält.

Zum Glück dienen alle schweren Situationen dem Wachstum und der Entfaltung!
Heute treibt mein "Lebensschiff" meist bei Sonnenschein auf dem "Fluss des Lebens". :-)

 


Biodanza ist für Jede/n!
Es geht nicht darum, "schön" zu tanzen!
Es geht darum, sich im Tanz auszudrücken, mit allem, was da ist.

 

Komm, tanz mit mir!

 

Gabriele Streuer

Lebensfreude-Expertin
Spirituelle Mentorin und Beraterin
"Spirituell zu sein bedeutet für mich die Komfortzone zu verlassen und mutig der Stimme des Herzen zu folgen." Gabriele Streuer
Biodanza-Leiterin
Lehrerin für Hula – die „getanzte Liebe“ aus Hawaii
Autorin

Gabriele Streuer

LICHTHAUS

Höhenstrasse 14
D-78355 Hohenfels

Tel. : +49 (0) 7775 938066

gabriele@biodanza-tanzen.com

Willst du gratis über neue Events informiert werden?
Dann klicke hier!

Folge mir in sozialen Netzwerken

  • Instagram - Weiß Kreis
  • Weißes Xing
  • Folge mir auf Facebook